Der Welpen Check

Aktualisiert: 29. Juni

Ich habe schon öfter die Frage bekommen ab wann man mit seinem Welpen oder Junghund zur Physiotherapie kommen kann, beziehungsweise ob es im Welpenalter schon Sinn macht.


Die Antwort ist ganz klar: JA!


  • Auch Welpen können Blockaden und Verspannungen haben. Und je wilder sie toben desto wahrscheinlicher ist es. Aber schon bei der Geburt kann es den ersten Blockaden kommen, vor allem dann, wenn der Welpe falsch liegt oder besonders groß ist.

  • Fehlstellungen können bei Welpen viel besser korrigiert werden als beim erwachsenen Hund, bei dem die Wachstumsfugen geschlossen sind.

  • Werden bestimmte Krankheitsbilder, wie das Schwimmer-Syndrom (Hypermobilität beim Hund), frühzeitig behandelt, können die betroffenen Welpen symptomfrei erwachsen werden.

  • Welpen und Junghunde haben Wachstumsbedingt ein schlechtes Körpergefühl. Wird dieses frühzeitig geschult, sind die Hunde später im Leben weniger verletzungsanfällig. Auch die Koordination, die Balance und in Maß(!!!) auch die Muskulatur können beim jungen Hund trainiert werden. Dies empfiehlt sich ganz besonders bei zukünftigen Sporthunden.

  • Außerdem können die Welpen schon alles kennenlernen was es beim Physiotherapeuten gibt: Pfoten anfassen, Balance


Pads, Massagen und passive Bewegungstherapie. Sie lernen gleich, dass Physiotherapie nichts schlimmes ist.



Wenn ihr zum Thema Welpencheck noch Fragen habt, könnt ihr mich gerne persönlich ansprechen. Ich freue mich auf eure Welpen und Junghunde!

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen