Naturheilkundliche Beratung - Mit der Natur heilen

Derzeit befinde ich mich noch teilweise in Ausbildung!

Die Naturheilkunde begleitet uns schon sehr lange. Schon im Mittelalter wussten die Menschen, dass bestimmte Pflanzen gegen Krankheiten oder Entzündungen helfen konnten. Heutzutage steht uns eine riesige Vielfalt an Produkten zur Verfügung, mit denen wir unsere Tiere unterstützen können.

Bitte bedenkt, dass die Naturheilkunde die moderne Medizin nicht ersetzt!

Phytotherapie

Oder auch: mit Kräutern heilen. Sie ist wohl das gebräuchlichste Naturheilverfahren. Wer hat denn noch keinen Kamillentee bei Bauchschmerzen getrunken? Ich berate euch gerne hinsichtlich den Kräutern die ihr bei eurem Pferd oder Hund verwenden könnt.

Mykotherapie

Eine ganz besondere sparte der Naturheilkunde, ist die der Vitalpilze. Durch ihre Inhaltsstoffe sind sie in der Lage bei den verschiedensten Erkrankungen unterstützend zu wirken. Auch in der traditionell chinesischen Medizin finden Vitalpilze eine Anwendung.

Aromatherapie

Aromaöle riechen nicht nur gut, sondern haben auch ihren festen Standpunkt in der Naturheilkunde. Die Öle können bereits über die Haut, noch besser über die Nasenschleimhaut, aufgenommen werden. Von hier aus können sie Einfluss auf den gesamten Organismus haben. Die Wirkungen reichen von entzündungshemmend, über juckreizlindernd, bis hin zu beruhigend.

Homöopathie

Die Homöopathie ist eine sehr komplexe Wissenschaft in sich und ist nicht mein Fachgebiet. Noch dazu ist sie durch das neue Tierarzneimittelgesetz in ihrer Anwendung beim Tier eingeschränkt. Deswegen beschränke ich mich entsprechend auf die Heel ad. us. vet Produkte bei einer homöopathischen Beratung.