Heutzutage gibt es eine große Vielfalt an Hundesportarten, zwischen denen sich Hundebesitzer entscheiden dürfen. Doch egal welcher Sport ausgeübt werden soll, der Hund darf dabei keinen Schaden nehmen. Um dies zu gewährleisten muss der Hund zu seiner Sportart passen und dieser muss körperlich auf seinen Sport vorbereitet werden.
Im Rahmen der Sporthundebetreuung wird der Ist-zustand des Hundes ausgewertet, inklusive Exterieur-Beurteilung (ist mein Hund für den jeweiligen Sport gebaut?) und Leistungsbereitschaft, sowie das Training überprüft. Passend dazu wird ein Trainingsplan erstellt, mit Übungen zum Muskelaufbau und/oder Konditionstraining und/oder Koordinationstraining, angepasst an die sportlichen Anforderungen.

Sporthundebetreuung (ab Mitte 2022)

Teil 2-21.JPG.jpg
Teil-2.4.jpg